Jazz Verschiedene

Jazz Verschiedene


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: HGBSB16006CD

Kompilation anlässlich der Ehrung Jazzpreis Baden-Württemberg - Sonderpreis für das Lebenswerk - an Herbert Joos im Januar 2017

Nur ganz wenige Jazzmusiker in Europa haben es geschafft, eine eigene Klangsprache zu entwickeln. Einer von ihnen ist der 76jährige Herbert Joos. Es „ist der Ton von Herbert Joos auf der Trompete und dem Flügelhorn – ein Ton, der ihn unikal werden ließ, unverwechselbar und

unimitierbar,“ schreibt der Autor Bert Noglik in seinen Ausführungen, die er anlässlich des Preises verfasste, der den in Stuttgart lebenden Musiker wieder ins Licht der Aufmerksamkeit rückt: Joos erhält im Januar 2017 den Jazzpreis für sein Lebenswerk vom Land Baden-Württemberg. Nach Eberhard Weber und Wolfgang Dauner ist er der dritte Jazzer aus dem Südwesten, der diese ehrenvolle Auszeichnung erhält.

Der Preis ist Anlass für eine musikalische Rückschau, die hier mit der CD „The Best“ vorgelegt wird.

17,50 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: IVR 11-1404

The craziest Xmas-CD ever!

 

13,90 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: DMCHR71165

Mit einer Förderung als „Innovationsprojekt“ durch das Land BW vereint Christoph Neuhaus auf seiner 3. CD „The Present & Path“ 9 Kompositionen zwischen modernem Jazz, Groove und Singer-Songwriter Elementen mit einer herausragenden Besetzung:

 

Andreas Feith - Piano

Axel Kühn - Bass

Axel Pape - Drums

CN - Guitar & Composition

 

+ guests: Fola Dada (Vocals), Sandi Kuhn (Sax), Henrik Mumm (Cello)

15,00 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: HGBS 20042

Interpreten:
Frank Kuruc (g), Gee Hye Lee (P), Joel Locher (b), Torsten Krill (dr)

17,50 € *

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: NR21401

Eine musikalische Zeitreise durch mehr als 4 Jahrzehnte

14,90 € *

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: IVR 11-1202

Um die Frederic Rabold Crew, die in den 1970er und 1980er Jahren mit ihren Eigenproduktionen auf vielen europäischen Jazzfestivals regelrecht Furore machte und die Stuttgarter Jazzszene zweifellos mit prägte, war es in den letzten Jahren etwas ruhiger geworden. Nun ist das legendäre New-Jazz-Ensemble wieder da und tritt in neuer Besetzung auf.

Die CD mit dem Live-Mitschnitt des Konzertes im Theaterhaus Stuttgart
am 18. Oktober 2011 ist ab sofort hier erhältlich.

 

17,99 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: IVR 11-1406

Hippie ist nicht Retro sondern progressiver Spass am Hier und im Jetzt

14,90 € *

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: IVR 11-1301

Alexander Bühl Sextet Plays The Music of Cole Porter

14,90 € *

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: HGBS20046CD

Seit einem Jahrzehnt ist eine gebürtige Koreanerin Integrationsfigur für die Jazzszene in Stuttgart. 1996 kam Gee Hye Lee zum Studium nach Deutschland, ohne Sprachkenntnisse, aber mit dem festen Willen, Jazz zu machen. Seit 2005 spielt sie regelmässig montags im Jazzclub „Kiste“ auf, einem seit drei Jahrzehnten bestehenden Musikertreff. Täglich finden hier Jazzkonzerte verschiedenster Stilrichtungen statt. Die von Gee Hye Lee gegründete Reihe „Geenius Monday“ bringt jeden zweiten Montag, ein Konzert in unterschiedlichen Besetzungen auf die Bu?hne. Einzige Konstante: Gee Hye Lee am Klavier. Diese Reihe ist im Stuttgarter Kulturleben inzwischen fest etabliert und feiert im Mai 2015 10-ja?hriges Bestehen. Ein Ende ist nicht abzusehen. Zum Jubiläum erscheint eine neue CD mit 12 verschiedenen Besetzungen und 9 Kompositionen die speziell für diese Produktion geschrieben wurden.

17,50 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: HGBSB16004CD

Sicher: längst zählt er zu den renommierten Pianisten der Jazzszene. Aber ebenso sicher gehört Christof Sänger zu der Generation von Jazzmusikern, die sozialisiert wurden mit der Musik von Größen wie Oscar Peterson, George Shearing und Martial Solal.

17,50 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: HGBSB16005CD

Swing ist seine Leidenschaft, das Klavierspiel hat es ihm angetan. Von Kindesbeinen an macht der in der Ukraine geborene und in Prag lebende Najponk Musik. Mit acht Jahren erhielt er den ersten Unterricht, mit 18 hatte der Pianist sein erstes Jazztrio. Schon seit Jahren spielt er ausschliesslich vitalen Piano-Swing. Nun bringt Najponk bei HGBSBlue seine erste Aufnahme heraus, die komplett in Deutschland entstanden ist, wie schon der Titel deutlich macht: „Bluesin‘ Black Forest“. Das Najponk-Trio spielt hier 13 ausgewählte Swing-Perlen von Cole Porter bis Duke Ellington, aber auch aus eigener Feder.

NAJPONK - Piano
TARAS VOLOSCHUK - Bass
MAREK URBANEK - Drums

 

17,50 € *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand